Nahrungsergänzungen? Think twice!

0

Der Konsum von Nahrungsergänzungsmitteln, die zur Gewichtsabnahme, für Muskelaufbau und mehr Energie verkauft wurden, war mit einem fast dreifach erhöhten Risiko für schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen im Vergleich zum Konsum von Vitaminen verbunden – und das bei Kindern und jungen Erwachsenen. Das zeigt eine neue Studie unter der Leitung der Harvard T.H. Chan School of Public Health.

Diese Produkte sind allerdings weit verbreitet, auch wenn es unzählige Warnungen gibt, denn das „Modellieren des eigenen Körpers nach eigenen Vorstellungen“ ist ja ein wichtiger Faktor für Junge.

Die Forscher untersuchten Nebenwirkungsberichte, die zwischen Januar 2004 und April 2015 im U.S. Food and Drug Administration Adverse Event Reporting System auf der Datenbank für Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel eingegeben wurden. Sie analysierten dabei das relative Risiko für schwere medizinische Vorkommnisse wie Tod, Behinderung und Krankenhausaufenthalt, und das bei Personen im Alter von 0 bis 25 Jahren. Alle waren mit der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln verbunden, die für Gewichtsabnahme, Muskelaufbau oder Energie im Vergleich zu Vitaminen verkauft wurden.

Dabei fanden sie heraus, dass es 977 Berichte über unerwünschte Nebenwirkungen im Zusammenhang mit einzelnen Nahrungsergänzungen gab. Von diesen waren etwa 40% schwerwiegend, einschließlich Tod und Krankenhausaufenthalt. Nahrungsergänzungsmittel, die für Gewichtsabnahme, Muskelaufbau und Energie verkauft wurden, waren mit fast dem Dreifachen des Risikos für schwere medizinische Ergebnisse im Vergleich zu Vitaminen verbunden. Nahrungsergänzungsmittel, die für die Sexualfunktion und die Darmreinigung verkauft wurden, waren mit einem etwa zweifachen Risiko für schwere medizinische Ergebnisse im Vergleich zu Vitaminen verbunden.

Viele dieser Nahrungsergänzungen wurden mit verschreibungspflichtigen Medikamenten, verbotenen Substanzen, Schwermetallen, Pestiziden und anderen gefährlichen Chemikalien verfälscht. Und andere Studien haben Gewichtsabnahme und muskelaufbauende Nahrungsergänzungsmittel mit Schlaganfall, Hodenkrebs, Leberschäden und sogar Tod in Verbindung gebracht.

Nahrungsergängzungen? Think twice, iss‘ einfach g’scheit!

Teilen auf: