Ist Marathonlaufen gesund?

0

Oder doch eher das Training für den Marathonlauf? Es gibt Stimmen, die Zweiteres unterstreichen würden. Ein seriöses Training (nein, dazu zählt nicht das übliche „in 4 Monaten zum Marathon“ oder ähnliches) verbunden mit gesundem Lebensstil sollte eigentlich der Schlüssel zum Erfolg sein.
Wir haben hier ja schon vorgestellt, dass die Erkenntnis reift, man solle für sein Leben laufen, allerdings nicht zu schnell und nicht zu weit ……

Nun hat eine Studie aus Yale die Schlagzeilen erobert (sie wurde Ende März 2017 publiziert): Marathons können, zumindest kurzzeitig, die Nieren schädigen.

Die Nieren erholen sich zwar innerhalb von zwei Tagen nach dem Marathon wieder, doch stellt die Studie auch die Frage nach den Langzeitfolgen solcher Belastungen.
Marathons erfreuen sich ja anhaltender Beliebtheit – und man könnte sich ja auch nach den Folgen anderer Langzeitbelastungen fragen. Triathlons kämen da schnell in den Sinn.

Was wurde bei der Studie gemacht? 22 Marathonläufer wurden vom Team von Dr. Chirag Parikh nach einem Marathon 2015 untersucht. (Blut- und Urintests) Getestet wurde dabei 24 Stunden vor dem Marathon, direkt danach und nochmals 24 Stunden nach dem Marathon. Getestet wurde auf spezifische Marker für Nierenerkrankungen.
Dabei zeigte sich, dass 82% der Teilnehmer einen Zustand erreicht hatten, der einer akuten Nierenverletzung (AKI) entspricht. Dabei können die Nieren das Blut nicht mehr richtig filtern.

Diese Verletzungen und die erhöhten Biomarker für Reparaturmechanismen deuten auf strukturelle Schäden in den Nieren durch den Marathon hin.
Die Schäden könnten mit der erhöhten Körpertemperatur durch den Lauf, zuwenig Wasser oder zuwenig Blutfluss durch die Nieren begründet sein. Aus der Arbeitswelt weiß man, dass harte Arbeit in heißer Umgebung zu Nierenschäden führen kann.

Die kleine Zahl an Testteilnehmern ist aber zu beachten – und die kurze Beobachtungszeit.

Allerdings – siehe oben. Für einen Marathon zu trainieren scheint gesünder zu sein, als ihn auch zu laufen.

Teilen auf: